Kultur / Kirche

Auch die Kultur sowie kirchliche Einrichtungen werden in den SheridanPark einziehen und somit das Angebot Pfersees bzw. Augsburgs ergänzen.


GebÄude 116

Im Gebäude 116 (Fahrzeughalle am westlichen Ende des Grasiger Weges, sie wurde von den Amerikanern als Nr. 116 bezeichnet) soll im östlichen Kopfbau zusammen mit zwei angrenzenden Fahrzeughallen nach derzeitiger Planung ein Denkort entstehen. Die Halle war Ende 1944 als provisorisches Lager für Zwangsarbeiter der Messerschmitt-Werke ausgebaut worden. Von dort zogen die Häftlinge Tag für Tag zu Fuß oder bestenfalls mit der Localbahn nach Haunstetten, um dort Flugzeuge für die Rüstungsindustrie zu fertigen. Nun soll ein Ort der Erinnerung entstehen, der auch für Ausstellungen, Vorträge, etc. Raum bieten könnte. 
Derzeit wird an der Finanzierung und dem Trägerkonzept für den Denkort gearbeitet.



Chapel (Kirche, GebÄude 136)

Die frühere Chapel (Gebäude 136), die sich mitten im Sheridanpark befindet, soll nach Möglichkeit wieder eine kirchliche Nutzung bekommen. Damit könnte auch ein Stück der amerikanischen Architektur erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Um den Park nicht mit Fahrzeugen zu verstellen, werden die hierfür erforderlichen Stellplätze in unmittelbarer Nähe im Gewerbegebiet untergebracht.






Kommandantur (gebÄude 165)

Im Kommandanturgebäude (Gebäude 165) westlich des Appellplatzes wird mit der ARCHE e.V. eine Nutzung erfolgen, die die Freizeitaktivitäten am Appellplatz ergänzt. Wie bei der Chapel befinden sich die nötigen Stellplätze im westlich liegenden Mischgebiet, um den Park von Fahrzeugen freizuhalten.





WEITERE ANGEBOTE IN PFERSEE

Für Neubürger, die sich außerhalb des SheridanParks noch kulturell oder sozial beschäftigen wollen, sind in Pfersee zahlreiche Vereine, Kirchengemeinden und Gruppen ansprechbar. Mehr dazu unter Leben in Pfersee.

Klicken Sie auf die Bilder