Ziele und Vorgaben des GrundstÜcksvergabeverfahrens

Im Bebauungsplan für das 70 ha große Gebiet des SheridanParks wurden mehrere Standorte für Geschäfte unterschiedlicher Größe ausgewiesen (siehe Einkaufen im SheridanPark). Im Mischgebiet an der Stadtberger Straße ist ein Einnkaufszentrum mit einem Lebensmittel-Vollversorger und ergänzenden Nutzungen vorgesehen.

Da für das Grundstück zahlreiche Bewerbungen vorlagen, wurde zur Auswahl des Investors ein Grunstücksvergabeverfahren (eine Art Wettbewerb) durchgeführt. Neben dem geforderten Lebensmitteleinzelhandel konnten die Teams aus Investor und Planer die Art der weiteren Nutzungen eines Mischgebiets frei wählen, z.B. Wohnen, Dienstleistung, Schank- und Speisewirtschaften, Sportanlagen etc. Daraus resultierte die Vielzahl an unterschiedlichen Arbeiten, die der Jury zur Bewertung vorgelegt wurden.

Entscheidende Kriterien bei der Bewertung der Entwürfe waren die Qualität des Städtebaus, die Erschließung, die Gestaltung und Organisation der Freianlagen und der Stellplätze, die Baukörper- und Grundrissgestaltung, Barrierefreiheit, die Architektur des Gebäudes und seine Nachhaltigkeit. Eine unabhängige Jury bot Gewähr für ein unabhängiges und transparentes Vergabeverfahren.

Im Folgenden stellen wir fast alle*, der eingereichten Arbeiten mit der jeweiligen Beurteilung durch die Jury vor. Da bei diesem Verfahren keine Preise zuerkannt wurden, ist dem Auslober eine Rangfolge der Arbeiten zur Grundstücksvergabe empfohlen worden. Zunächst werden also mit dem Team des 1. Rangs die Verhandlungen zum Kauf des Grundstücks und Durchführung eines Vorhaben-und Erschließungsplans aufgenommen.
Ziel der Stadt Augsburg ist es, dass die Bürger schon im Jahr 2008 in Sheridanpark einkaufen können.

*nicht alle Teilnehmer gaben uns die Erlaubnis zur Veröffentlichung ihrer Entwürfe.

Bild vergrössern

Übersicht Nahversorgung